Frequently Asked Questions

Ihr interessiert Euch für Leo, aber viele Fragen beschäftigen Euch noch? Einige häufig gestellte Fragen haben wir hier für Euch gesammelt und beantwortet. Wikipedia hält ebenfalls einen interessanten Beitrag über die Leo-Clubs bereit. Bei weiteren Fragen wendet Euch einfach an unseren Sekretär!

Warum überhaupt Leo?

Ganz einfach, wir helfen helfen. Durch unsere Projekte unterstützen wir bedürftige Menschen und geben darüber hinaus auch anderen die Möglichkeit, mitzumachen. Nebenbei fördern wir den Kontakt mit anderen Leo-Clubs in ganz Deutschland aber auch weltweit. Dies kann auch für Dich eine hervorragende Möglichkeit sein, Netzwerke zu bilden und Soft Skills zu erwerben bzw. vorhandene zu erweitern. Soziales Engagement bedeutet eben nicht nur Arbeit, sondern beinhaltet auch eine Menge Spaß. Außerdem wird soziales Engagement auch für die berufliche Zukunft immer wichtiger. Immer mehr Unternehmen legen bei der Einstellung neuer Mitarbeiter großen Wert auf gesellschaftliches Engagement.

Was bedeutet Leo?

Die Abkürzung LEO steht für Leadership Experience Opportunity. Leo zu sein bedeutet, Verantwortung zu übernehmen und sich für Andere zu engagieren. Als Partnerorganisation des Lions Club International, bieten die Leo-Clubs eine ideale Möglichkeit, die Freizeit sinnvoll zu gestalten, aber auch, mit anderen jungen Menschen Spaß zu haben. Derzeit gibt es in Deutschland mehr als 170 Leo-Clubs mit etwa 2.950 Mitgliedern. Weltweit sind über 141.000 Mitglieder in fast 5.700 Leo-Clubs aktiv.

Wie kann ich Mitglied werden oder gibt es bestimmte Voraussetzungen?

Mitglied kann jede/jeder zwischen 16 und 30 Jahren werden. Dabei spielt die Konfession oder politische Einstellung keine Rolle. Wichtig ist allein Dein persönliches Engagement. Aktive Teilnahme an unseren Clubabenden und Projekten ist somit erwünscht! Du bist herzlich eingeladen an unseren Clubabenden unverbindlich teilzunehmen. Wann und wo erfährst Du immer auf unserer Homepage oder per E-Mail bei unserem Sekretär. Übrigens sind die Leo-Clubs weder eine Verbindung noch eine Burschenschaft.

Müssen meine Eltern Lions sein?

Entgegen einer weit verbreiteten Meinung müssen Deine Eltern keine Lions sein. Eine persönliche Einladung eines Leos ist ebenfalls nicht erforderlich.

Wieviel Zeit muss ich investieren?

In der Regel treffen wir uns alle zwei Wochen, um unsere Projekte zu planen. Wir sind alle Schüler, Studenten oder junge Berufstätige und schaffen es mühelos am Clubleben teilzunehmen, ohne andere Dinge zu kurz kommen zu lassen.

Kostet Leos sein Geld?

Auch eine weltweite Organisation wie die Leo-Clubs hat einen entsprechenden Verwaltungsapparat, der natürlich auch finanziert werden will. Aus diesem Grund erheben wir einen jährlichen Mitgliedsbeitrag in Höhe von 36 EUR.