Kicken für den guten Zweck

Beim Torwandschießen sollten sich die teilnehmenden Kinder miteinander messen, denn nichts Geringeres als eine Schulsportstunde mit Profifußballern der Arminia Bielefeld winkte als Hauptpreis. Selbstverständlich hielten wir auch etwas für die Erwachsenen bereit: Ein von der ganzen Mannschaft unterschriebenes Trikot. Sowohl die tollen Hauptpreise, als auch viele weitere Arminia-Accessoires wurden uns von den drei Arminia Bielefeld Profis um Oliver Kirch gerne zur Verfügung gestellt – und auch sonst hatten wir viele tolle „Trostpreise“ zu verteilen, die uns von mehreren Sponsoren zur Verfügung gestellt wurden.

Das Konzept für unser Torwandschießen stand ziemlich schnell – nicht zuletzt weil die Lions des LC Bielefeld Phoenix stets mit uns an einem Strang zogen. Jetzt mussten wir uns nur noch um die Genehmigung
der Stadt kümmern. Dass die Stadt an genau diesem Tag die gesamte Innenstadt mit Oldtimern voll stellen würde, stellte eine Herausforderung dar. Dank der herausragenden Kooperationsbereitschaft der Stadt Bielefeld, konnte letztendlich ein Standort für unsere Activity gefunden werden. Nun hatten wir unseren gewünschten Standplatz und die Organisatoren der Veranstaltung hatten einen weiteren
Programmpunkt, der sicherlich für gute Stimmung sorgen würde.

Die Arminiaspieler waren hochmotiviert, die Lions und Leos sowieso – dann konnte ja nichts mehr schief gehen. Etwas fröstelnd und im Regen standen wir gemeinsam vor der Torwand und die
Fußballprofis hatten ihren Spaß mit dem mitgebrachten Megaphon. „Komm se ran, komm se ran. Jewinne Jewinne.“ Jedes teilnehmende Kind musste sich wirklich wie ein Star fühlen, denn jeder Treffer wurde mit einem Olé, Olé und jeder knappe Fehlschuss mit einem mehrstimmigen OOOOOhhhh quittiert. Nach 90 Minuten des gemeinsamen Spaßes verließen uns die Spieler der Arminia wieder, um ihr letztes Training vor der Sommerpause zu absolvieren und wir standen nun gemeinsam unter unserem Pavillon. Eigentlich hatten wir den Pavillon nur organisiert um uns gegen einen eventuellen Regenschauer abzusichern.

Tja, 40% Regenwahrscheinlichkeit bedeuten in Bielefeld leider meistens „ziemlich sicher“… Aber eins kann man sagen, es hat an dem Tag nur einmal geregnet… Sechs Stunden… Der Ertrag an diesem Tage war deshalb leider nicht so hoch wie erhofft. Die Activity werten wir aber dennoch als Erfolg. Wir haben gesehen, dass wir innerhalb kurzer Zeit eine Aktion auf die Beine stellen können, sind mit dem Lions Club Phoenix mehr zusammengewachsen und konnten durch die tollen Preise mehreren großen und kleinen Teilnehmern eine Freude bereiten.

Kommentar verfassen