Leo-Club Bielefeld „Carpe Diem“

Hervorgehoben

gruppenfoto2013Der Leo-Club Bielefeld setzt sich aus Schülern, Studenten, Auszubildenden und jungen Berufstätigen im Alter von 16 bis 30 Jahren zusammen. Gemeinsam entwickeln wir Ideen für unsere Projekte („Activities„), deren Durchführung unterschiedlichen sozialen, aber auch kulturellen Zwecken zu Gute kommt.

Wer Lust hat bei uns mitzumachen ist herzlich eingeladen, sich zu melden!

Neuer Vorstand 15/16

11737139_1023021241056229_552731372_nVon Links: Yusuf Güler (S), Niels Grotjohann (PP), Katharina Kelle (P), Stefan Möbuß (SM), Daniel Noltensmeier (VP) (Fotograf: Günter Dammann LC Bielefeld Hünenburg)

Diesen Freitag feierte der Bielefelder Leo-Club ‚Carpe Diem‘ die Ämterübergabe für das Amtsjahr 15/16. Wir trafen uns in der Bar Celona Finca auf Speis und Trank und feierten dort den neuen und den alten Clubvorstand. Später gingen wir noch gemeinsam in Bielefeld feiern.

Neue Club Präsidentin ist Katharina Kelle, Vizepräsident ist Daniel Noltensmeier, Sekretär Yusuf Güler und Stefan Möbuß ist der neue Schatzmeier. Sie lösten Niels Grotjohann (P), Carina Schäfermeier (VP), Daniel Noltensmeier (S) und Tim Naumann (SM) ab.

11741667_1023021251056228_409312708_n

 

Von Psychopathen, Pfeifen und Performern – Profilerin Suzanne Grieger-Langer

sgl
„Ich glaube an das Gute im Menschen, aber sehe es wenig entwickelt“

Suzanne Grieger-Langer

Es gibt rund 7 Milliarden Menschen und längst nicht jeder ist fleißig, engagiert, empathisch und uns wohlgesonnen, aber dafür hat jeder wie schon Freud feststellte auf seine Art salopp formuliert „einen an der Waffel“.

Eine sehr enthusiastische Annahme.

Wie aber komme ich den Machenschaften und verschiedenen Charaktertypen auf die Spur? Wie ticken Psychopathen, Pfeifen oder Performer eigentlich? Was kann ich tun, damit ich von Pfeifen, Psychopathen oder Narzissten im Alltagsleben und Beruf nicht ausgebremst oder gar ruiniert werde? Bin ich vielleicht sogar eine dieser Pfeifen, oder eher ein „Pendler“, der Mangels Selbstbewusstsein zum Spielball von Pfeifen wird, um daran gehindert zu werden ein „Performer“ zu werden?

Am 29.06.2015 gegen 19.30Uhr erhielten die Bielefelder Leos eine wunderbare Einführung zu den Strategien gegen „dreckige Tricks“ durch die Profilerin, Unternehmerin und Autorin Suzanne Grieger-Langer in einem Raum der Uni Bielefeld.

Suzanne Grieger-Langer erklärte illustrativ, für Laien verständlich und in ihrer eindrucksvollen humoristischen Art, wie die unterschiedlichen Charaktertypen strukturiert sind, sie agieren, im Kraft-Mächteverhältnis untereinander interagieren und besonders wie man gekonnt auf sie reagieren kann.

Bei der Leo-Akademie hatte ich einen Vortrag von Frau Grieger-Langer zu „den sieben Säulen der Macht“ gehört, der mir sehr imponierte. Im Anschluss an die Akademie nahm ich meinen Mut zusammen und beschloss auf gut Glück in Ihrem Bielefelder Unternehmenssitz anzurufen und sie zu bitten unserem Leo-Club zu referieren. Ich war recht sicher, dass Frau Grieger-Langer wegen ihrer zahlreichen Verpflichtungen ablehnen würde zu kommen, da wir leider auch keinerlei monetäre Anreize bieten können, aber Frau Grieger-Langer, die ebenfalls Lions Mitglied ist und am Telefon sehr freundlich und offen wirkte, sagte wider Erwarten sofort zu.

Nun durften Gäste unseres bürgenden Lions Clubs „Hünenburg“, Leos und Interessierte am 29.6. die routinierte, renommierte „Speakerin“ Suzanne Grieger-Langer in exklusiveren Rahmen mit rund 30-35 Teilnehmern erleben.

Ausgestattet mit Stift und Flip-Chart lieferte Frau Grieger-Langer weit über den vereinbarten zeitlichen Rahmen hinaus einen wunderbarer Vortrag ab, in den sie die Gäste, ihre Fragen und Anmerkungen kontinuierlich einband. Meines Erachtens spreche ich für alle Beteiligten, wenn ich sage, dass wir aus ihren Ausführungen vielerlei Schlüsse für den Umgang mit negativen Personen und couragiertem Handeln mitnehmen konnten. Sei es im Beruflichen oder Privaten.

Man muss und kann nicht „everybody’s darling“ sein und stetig duckmäuserisch durchs Leben gehen. Manchmal muss man auch die Existenzängste und das Reden anderer ausblenden und einfach das tun, was einem Freude bereitet, wenn es auch vielleicht keinen „doppelten Boden“ gibt. Bei 7 Milliarden Menschen sollte man rational betrachtet sehen, dass man sich über kurz oder lang von den Menschen distanziert, die einen systematisch schädigen und klein halten wollen, ohne sich die zermürbende Frage zu stellen „warum“ sich jemand so verhält.

Wir bedanken uns bei Frau Grieger-Langer herzlichst für einen fantastischen Abend, der uns und unseren Gästen sicherlich lang positiv im Gedächtnis bleiben wird.

(Katharina Kelle, Präsidentin 2015/2016)

 

Auf zu den Video-Days!

videodays-aug-2014-ticketsJulianes Wunsch geht in Erfüllung… Dank der großartigen Unterstützung der Veranstalter der VideoDays kann im Sommer ein Wunsch aus der Wunschbox der K6 erfüllt werden. Juliane wird im August in Köln die Möglichkeit haben, allen bekannten Youtube- Stars ganz nah zu kommen. Da der Veranstalter auch noch eine Übernachtung zwischen den beiden Veranstaltungstagen sponsert, stehen zwei unvergesslichen Tagen nichts mehr im Wege.

Theresa Hemmer

Ein-Teil-mehr-Activity 2015

Am vergangenen Samstag haben wir unter dem Motto „Ein Teil mehr tut nicht weh“ erfolgreich Spenden für den Bielefelder Tisch gesammelt. Auch wenn die sogenannte „Ein-Teil-Mehr-Activity“ jedes Jahr stattfindet, war es doch für viele Leos und Gäste das erste Mal, dass sie beim Spenden sammeln helfen durften. Wir waren überrascht, dass viele der Einkäufer im Oldentruper Marktkauf die Activity bereits kannten oder davon gehört haben und auch bereit waren, nicht nur ein Teil mehr zu spenden, sondern gleich ganze Einkaufswagen voll. Wir möchten uns hiermit bei allen Spendern bedanken, die uns mit ihrer Großzügigkeit überrascht haben und natürlich auch an den Marktkauf Oldentrup für die gemeinsame erfolgreiche Zusammenarbeit.

Schahina

Westfalen Blatt vom 13.04.2015

Westfalen Blatt vom 13.04.2015

Der Distrikt WL zu Gast beim Leo-Club Herford

11050743_412210692283153_9033551013552794757_nKatharina Kelle berichtet:

Am 7.3 kamen Vertreter aus ganz Westfalen-Lippe in der Widukindstadt Enger zusammen, um auf der ersten DRK( Distrikt-Rats-Konferenz), die vom neu gegründeten Leo-Club Herford veranstaltet wurde, über die Neuigkeiten im Distrikt WL zu beraten. Es war unheimlich interessant über die Neuerungen und Belange auf Distriktebene zu erfahren. Leider war ich bislang nur auf Seminarveranstaltungen der Leos, so dass die Teilnahme an einer DRK sehr viel Hintergrundinformationen und neuen „in put“ lieferte. Netterweise ließ man meinen Clubkollegen Stefan und mich im Anschluss an die Konferenz im Münsteraner Fußballteam mit spielen. Wenn wir auch leider unter unseren eigenen spielerischen Erwartungen blieben und das Paderborner Team das Turnier gewann, hat uns das schnelle, dynamische Spiel in der Halle sehr viel Freude bereitet und man konnte den Kontakt zu „fremderen“ Leos intensivieren. Vielen Dank an den Münsteraner Club, dass man uns „Bifis“ ( steht wohl für Bielefelder und nicht für einen bekannten Wurstsnack) so herzlich im Team integriert hat und wir bei Euch mitspielen durften.
Ich kann jedem interessierten Leo nur sehr dazu raten, selbst einmal an einer DRK teilzunehmen. Selbstverständlich richtet sich unser besonderes Dankeschön an den Leo-Club Herford für die gelungene Koordination der Versammlung und die Organisation eines großartigen Fußballturniers!

Katharina

Presseberichte:

11008540_415046521999570_4367075723176653330_n11033879_415046458666243_8501988638242917490_n

5187,90 € für Fruchtalarm

1604585_831679973557948_8774006470095458688_nAm vergangenem Mittwoch übergaben Günter Dammann, der Leo Beauftragte des Lions Clubs Hünenburg und Leo Präsident Niels Grotjohann den Spendenscheck anlässlich des Leo Spendenlaufs 2014 an Projekt Fruchtalarm.

wb

Nikolaus-Activity auf der K6

20141208_191711Auch dieses Jahr besuchten die Leos wieder die Kinderstation K6 im Krankenhaus Bethel für die alljährliche Nikolaus-Activity mit anschließendem Spieleabend.

Ein besonderes Highlight ist in der Weihnachtszeit immer der Besuch des Nikolaus, wieder einmal in tatkräftiger Begleitung unseres Weihnachtsengels und erstmalig fand auch ein Rentier den Weg auf die K6.

Mit Geschenkboxen voller Weihnachtsleckereien machten wir den Kids eine Freude und im Anschluss spielten wir gemeinsam Kicker und Jenga.

Außerdem leerten wir mal wieder die Lila-Fee Wunschbox und die Wünsche warten nur darauf, auf der nächsten Clubsitzung verteilt zu werden!

20141208_192314An dieser Stelle ein großes Dankeschön an unsere Leo Freundin Claudia Herde vom Leo Club Krefeld für die tolle Organisation der diesjährigen Nikolaus-Activity. Claudia war im Leo Club Bielefeld über Jahre als „Dauer-Gast“ mit von der Partie und verlässt Bielefeld jetzt leider. Wir wünschen Dir liebe Claudia alles Gute in Krefeld. Und wenn Du mal hier bist, Du bist in Bielefeld immer gern gesehen!20141208_185225